Es wurden 47 Ergebnisse gefunden.
  1. Theologische Ansätze und Quellen zur Rechtfertigung von Antisemitismus
    Der vorliegende Artikel bietet einen Überblick über unterschiedliche theologische Ansätze und Quellen, die den Antisemitismus im islamischen Kontext begünstigen. Es ist allerdings anzumerken, dass die angeführten Beispiele keinen Wahrheitsanspruch erheben, sondern lediglich zur Veranschaulichung dienen.
  2. Das anatolische Alevitentum und die Aleviten
    Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit den anatolischen Aleviten und dem Alevitentum, einer eigenständigen, synkretistischen Religionsgemeinschaft, die sich aus der islamischen Schia entwickelt hat. Nach einer allgemeinen Einführung werden die Namensgebung, unterschiedliche Glaubensinhalte und das Cem-Ritual sowie die komplexe Entstehungsgeschichte und besondere Stellung der alevitischen Glaubensgemeinschaften in Österreich erörtert.
  3. Gelehrte Frauen im Islam
    Der vorliegende Beitrag befasst sich mit einigen namhaften weiblichen islamischen Gelehrten der Geschichte. Im Kontrast zu den männlichen Gelehrten scheinen jene Frauen und ihre Leistungen oft in den Hintergrund zu rücken, was wahrscheinlich damit zu begründen ist, dass Geschichte über Jahrhunderte hinweg aus einer männlichen Perspektive erzählt wurde. In der Folge standen letztlich auch oft die Geschichten über Männer im Fokus. Dieser Beitrag hat das Ziel, die Leistungen einiger weiblicher muslimischer Persönlichkeiten hervorzuheben.
  4. Religiöse Minderheiten im Islam
    Dieser Beitrag befasst sich mit der Stellung religiöser Minderheiten im Islam mit besonderem Fokus auf der Stellung der sogenannten Schriftbesitzer (ahl al-kitāb) als Schutzbefohlene (ḏimmī-Status). Ebenso wird die damit verbundene Kopfsteuer (ǧizya) thematisiert. Der Text geht weiters kurz auf die historischen Veränderungen ein und stellt am Ende die Frage nach der Zukunft des interreligiösen Dialogs.
  5. Geschlechterrollenvorstellungen im Tafsīr
    Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, inwieweit sich Geschlechterrollenvorstellungen in Tafsīrwerken (Korankommentaren) widerspiegeln. Der Text stützt sich dabei hauptsächlich auf die Veröffentlichung der deutschen Islamwissenschaftlerin Kathrin Klausing mit dem Titel Geschlechterrollenvorstellungen im Tafsīr (2014). Im Anschluss wird der Blick auf islamische Frauenkatechismen gerichtet, welche ihrerseits tradierte Geschlechterbilder vermitteln.
  6. Asma Lamrabet und das mühsame Ringen um Gleichberechtigung
    Dieser Beitrag befasst sich mit der marokkanischen Ärztin und Feministin Asma Lamrabet. Sie steht für ein kontextbezogenes und gendergerechtes Verständnis der islamischen Quellen sowie ein liberales Islamverständnis. Jahrelang war sie Direktorin des marokkanischen Zentrums für Frauenstudien im Islam, bis sie auf Druck konservativer Kreise diese Stellung aufgeben musste.
  7. Fazlur Rahman und der Islam im Kontext der Moderne
    Dieser Beitrag befasst sich mit dem pakistanischen Gelehrten Fazlur Rahman (gest. 1988), dessen Ideen und methodische Ansätze zum Verstehen und Deuten der islamischen Schriftquellen weltweite Resonanz erfuhren und seit einigen Jahren zunehmend beachtet werden.
  8. Iḥsān - Verhalten und Handeln in der schönsten Art und Weise
    Dieser Beitrag befasst sich mit einem bedeutenden Begriff der islamischen Glaubenspraxis und Moral, dem iḥsān. Oft wird das (öffentlich sichtbare) Verhalten von MuslimInnen in der hiesigen Gesellschaft negativ wahrgenommen und direkt oder implizit mit dem Islam in Zusammenhang gesetzt. Diesem Eindruck wird das islamische iḥsān-Konzept gegenübergestellt. Der iḥsān-Begriff wird untersucht und dessen Deutungen islamischer Gelehrter werden vorgestellt.
  9. Husein Djozo (1912 - 1982)
    Dieser Text behandelt das Leben und Werk von Husein Djozo, einem Theologen, Imam und Vorreiter eines ausgeprägten und konsequenten Reformschemas in Bosnien und Herzegowina in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von seiner Biografie soll hier stellvertretend für seine sehr umfangreiche, umfassende Theologie und Fatwa-Lehre eines seiner Themen angesprochen werden: Die Stellung der Frau im Islam.
  10. Konversion im Islam
    Dieser Beitrag befasst sich mit dem Thema Konversion zum Islam. In diesem Zusammenhang werden die Definition religiöser Konversion, Motive und Rituale thematisiert sowie die Tatsache, dass Konversion als fortlaufender Entwicklungsprozess zu sehen ist. „Neue MuslimInnen“ stehen vor der Herausforderung, einen individuellen Zugang zum Islam, der damit verbundenen Religionspraxis sowie zum muslimischen wie nichtmuslimischen Umfeld zu finden.