Es wurden 7 Ergebnisse gefunden.
  1. Erlaubt der Koran Männern, Frauen zu schlagen?
    Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der Sure 4:34 des Korans. Diese Textstelle wird sowohl von nicht-muslimischer Seite oftmals als Anfrage an muslimische Gesprächspartner thematisiert und hat zudem gerade seit dem 20. Jahrhundert auch innermuslimisch zu vielen Diskussionen geführt: Die Debatte dreht sich um die Frage, ob der Koran Männern erlaubt, ihre Ehefrauen zu schlagen, und wie das heute zu verstehen ist.
  2. Schwangerschaftsabbruch, künstliche Befruchtung und Adoption im Islam
    Dieser Beitrag befasst sich im weitesten Sinn mit dem Thema gewollter oder ungewollter Kinderlosigkeit. In den ersten beiden Abschnitten werden zunächst die Themen Schwangerschaftsabbruch und künstliche Befruchtung behandelt. Beide sind von neuen medizinischen Entwicklungen und Möglichkeiten geprägt, woraus sich neue Fragestellungen ergeben, die Antworten aus islamrechtlicher und islamisch-ethischer Sicht bedürfen. Im dritten Abschnitt wird auf das Thema Adoption eingegangen. Islamrechtlich ist Adoption verboten, es zeigt sich aber, dass dies mittels Vaterschaftsanerkennungen und dem Konzept der Milchverwandtschaft oftmals umgangen worden zu sein scheint. Islamrechtlich besteht zur Versorgung von Waisen die Möglichkeit der Pflegschaft oder Patenschaft als Alternative zur Adoption.
  3. FGM und die islamische Perspektive
    Die uralte, kulturell tief verwurzelte Tradition weiblicher Genitalverstümmelung wurde in den letzten Jahren vermehrt thematisiert, nicht zuletzt aufgrund der steigenden Zahl betroffener Frauen in Europa im Zuge der Immigration. Da besonders auch Musliminnen betroffen sind, stellt sich die Frage, inwieweit FGM mit dem Islam zu tun hat. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit verschiedenen Formen von FGM und deren Folgen, der zunehmenden „Medikalisierung“ sowie den hinter dem Brauch stehenden Reinheitsvorstellungen. Die gesetzliche Lage in Österreich wird erwähnt sowie die geographische Verbreitung von FGM. Es folgt eine Untersuchung des islamischen Standpunktes, woraufhin von Initiativen von muslimischer Seite sowie seitens der Menschenrechtsorganisation TARGET berichtet wird, die gemeinsam für ein Ende von FGM kämpfen. Zuletzt wird auf islamische Überlieferungen eingegangen und inwiefern sie in Zusammenhang mit weiblicher Beschneidung gebracht werden können. Abschließend wird auf die Wichtigkeit von Aufklärungsarbeit hingewiesen, mit deren Hilfe FGM bekämpft werden kann.
  4. Feminismus und Islam – zwischen Widerspruch und Harmonie
    Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Feminismus in einem islamischen Kontext. Hierbei wird zunächst auf die verschiedenen Strömungen eingegangen, die sich in den letzten Jahren herauskristallisiert haben, bevor im weiteren Verlauf einige der Begründungsansätze thematisiert werden.
  5. Zwangsheirat im Islam
    Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema der Zwangsheirat, welches in den letzten Jahren auch in den Medien sehr populär geworden ist. Obwohl der Islam weltweit über eine Milliarde Anhänger hat, die ihre Religion auf verschiedene Art und Weise praktizieren, werden Muslime häufig als homogene Gruppe dargestellt, ohne Unterschiede nach Land, Ethnie oder Schichtzugehörigkeit zu berücksichtigen.1 So kommt es oft vor, dass lokale und kulturelle Bräuche von Muslimen, wie zum Beispiel die Zwangsheirat, als genuin muslimisch dargestellt werden, und somit zwangsläufig Vorurteile entstehen.
  6. Feministische Ansätze bei MuslimInnen - Eine Einführung
    Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Feminismus im Islam. Beginnend mit einer Definition des Begriffes werden einige beachtliche Frauenbewegungen des 20. Jahrhunderts angeführt, die sich auf diese Thematik sensibilisiert und dabei große Fortschritte erreicht haben.
  7. Frauen vor den Vorhang. Über weibliche Präsenz in der Moschee
    Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Präsenz und der Stellung von Frauen in der Moschee historisch und gegenwärtig betrachtet sowie mit Bestrebungen, die Geschlechtergerechtigkeit in den Moscheegemeinden zu erhöhen.