Es wurden 9 Ergebnisse gefunden.
  1. Zwangsheirat im Islam
    Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema der Zwangsheirat, welches in den letzten Jahren auch in den Medien sehr populär geworden ist. Obwohl der Islam weltweit über eine Milliarde Anhänger hat, die ihre Religion auf verschiedene Art und Weise praktizieren, werden Muslime häufig als homogene Gruppe dargestellt, ohne Unterschiede nach Land, Ethnie oder Schichtzugehörigkeit zu berücksichtigen.1 So kommt es oft vor, dass lokale und kulturelle Bräuche von Muslimen, wie zum Beispiel die Zwangsheirat, als genuin muslimisch dargestellt werden, und somit zwangsläufig Vorurteile entstehen.
  2. Religionspädagoge: "Muslime müssen sich positionieren"
    Zekirija Sejdini kritisiert die Auffassung eines "ursprünglichen" Islam und fordert eine klare Haltung zur IS. Mit ihm sprach Beate Hausbichler.
  3. "Ich spüre keine Islam-Feindlichkeit"
    Zekirija Sejdini lehrt Islamische Religionspädagogik an der Universität Innsbruck. 6020 hat ihn nach den Terrorattentaten von Paris zum Interview gebeten. Mit ihm sprach Denise Neher.
  4. Der Terror hat keine Religion
    Lässt sich Gewalt im Namen Gottes rechtfertigen? Was hat Terrorismus mit dem Islam zu tun? Zekirija Sejdini, Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Innsbruck, sagt: Muslime müssen ihren Glauben zeitgemäß interpretieren. Mit Zekirija Sejdini sprach Alexandra Aschbacher.
  5. Teuflische Werke im Namen Gottes
    Den Islam mittels Theologie aus der Gefangenschaft der "Rückständigen" befreien.
  6. Gewalt ist nicht das letzte Wort
    Univ. Prof. Zekirija Sejdini gab in seinem Impulsreferat beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch im Kolpinghaus Dornbirn eine sehr differenzierte Sicht auf den Koran. In der anschließenden Podiumsdiskussion standen Strategien, wie mit der Gewalt im Namen Gottes umgegangen werden soll, im Vordergrund.
  7. Wir sind keine Götter
    Plädoyer für eine sachliche Diskussion über die Erscheinungsformen des politischen Islams.
  8. Experte: Radikalisierung nicht primär religiös motiviert
    Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen, Terroranschläge - all das wird in Europa gern mit dem Islam in Verbindung gebracht. Doch hat es wirklich etwas mit Religion zu tun?
  9. Salafismus - zwischen Realisierbarkeit und Illusion
    Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Salafismus. Zu Beginn erfolgt eine Begriffserklärung und Abgrenzung zu themenverwandten Begriffen. Im weiteren Verlauf wird die Entstehung des Salafismus im historischen Kontext und im Zusammenhang mit der islamischen Jurisprudenz gezeichnet, bevor abschließend die Realisierbarkeit salafistischer Vorstellungen kritisch diskutiert wird.